„Soundtracks“ mit dem „mixed up“ Chor und Orchester

Fast 80 Musikerinnen und Musiker stehen am Sonnabend 19.Oktober 2019 um 17.00 Uhr auf der Bühne der Aula in der Rudolf-Tarnow-Schule in Boizenburg.

Bilder verblassen, Geschichten geraten in Vergessenheit, doch die Musik bleibt. Mit dem richtigen Sound werden die bewegten Bilder zu tiefen emotionalen Erlebnissen. Wer kennt sie nicht, diese atemberaubenden Songs und Melodien aus James-Bond-Filmen, „Star Wars“, „Fluch der Karibik“, „Sister Act II“ oder „Bodyguard“. Seit fast einem Jahr probt das Orchester des Musik-Kreises, die berühmten Titel der Filmmusik. Das Orchester hat mittlerweile über 40 Aktive Musikerinnen und Musiker und ist zu einem kleinen Symphonieorchester angewachsen. Der große „mixed up“-Chor des Musik-Kreises ist mit von der Partie und unterstreicht die Titel mit einem fulminanten Chorsound.

Dirigent Manfred Schulz: „Allein schon die zahlreichen Proben haben einen riesigen Spaß gemacht. Ich freue mich über das großartige Engagement unserer Musikerinnen und Musiker. Dabei ist es besonders anerkennenswert, dass viele so weite Wege zu den Probenorten auf sich nehmen. Sie kommen aus ganz vielen Orten zwischen Hamburg Blankenese im Westen und Neuhaus im Osten. Unser besonderer Dank gilt der Stadt Boizenburg, die durch Bereitstellung der Aula in der Tarnow-Schule dieses Konzert überhaupt erst ermöglicht hat.“

Der Eintritt zu diesem Konzert ist wie immer frei.

Das nächste Projekt des Musik-Kreises e.V. ist die Erarbeitung und Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Dafür werden insbesondere noch Violinistinnen bzw. Violinisten und Chor-Sänger  gesucht.